KURZGESCHICHTEN, KRITZELEIEN & KARTOONS

Bloß kein Mitleid

Ich war ja kurz weg, also im Urlaub, also nicht in altem Blattwerk, sondern mit Frau und Kind und sogar noch einer Familie im Harz, also fast im Harz, der Kyffhäuser gehört nämlich gar nicht zum Harz wie ich erfahren musste, dabei war dem doch früher immer so, glaubte ich jedenfalls, aber jetzt oder vielleicht auch schon immer gehört der Kyffhäuser eben nicht zum Harz sondern liegt einfach nur südöstlich des Harzes. Der Kyffhäuser gehört nicht zum Harz! Wenn das der Führer Barbarossa wüsste. Der Kyffhäuser gehört nicht zum Harz! Das lasse ich mir tättowieren damit ich es niemals mehr vergessen tue. Worauf ich aber eigentlich hinaus wollte ist, das ich jetzt krank bin, also erkältet, also so richtig erkältet. Mit Schnupfen UND Halsschmerzen. War kalt da im Harz Kyffhäuserkreis und außerdem war ich ja mit der Familie da. Also wenig Schlaf, viel Geschrei und Geheule. Zwischendurch war’s auch schön, aber der Erholungsfaktor, der lag bei, ach keine Ahnung wie man den Erholungsfaktor berechnet, in was wird der überhaupt gemessen? Quadratmeter? Lumen? Jedenfalls war der nicht so hoch der Erholungsfaktor und ich bin jetzt sterbenskrank erkältet. Urlaub mit Familie ist eben nicht Urlaub mit der Familie. Urlaub mit Familie ist, wenn die Familie in den Urlaub fährt und man selbst zu Hause bleibt. Oder andersrum. Aber ich will mich ja nicht beschweren, ich habe es ja so gewollt. Also nicht das mit der Erkältung, aber die Reise zum Kyffhäuser, der sich dazumal auch Kiffhäuser schrub. Wie dem auch sei, heute Abend live: Aspirin Complex Brausepulver und ich bei Fuchs und Söhne.


Heute Abend 20 Uhr im ZK/U: Fuchs & Söhne mit mir als Gast

19. April 2017
Bloß kein Mitleid

Zum Glück habe ich BWL studiert

Ich habe ein schönes Büro. Dort sitze ich nun und bereite mich auf meine Auftritte in dieser Woche vor. Doch nicht nur das. Vorhin habe ich den Kalender umgeblättert. Ist ja jetzt April. Am Wochenende war ich leider nicht im Büro. Habe nun nachträglich einen Smiley in das Kästchen vom 1. April gemalt. 1. April, Ey das ist immer so extrem lustig mit diesen Aprilscherzen. Ich hab wieder den von wegen dein Hosenstall ist offen gebracht. Kam aber nicht so gut rüber dieses Jahr. War in dem Moment ja auch gerade in der Sauna. Jetz bin ich nicht in der Sauna. Jetzt sitze ich im Büro. Später werde ich noch die Topfpflanze gießen. Habe ich am Wochenende ja nicht machen können, weil da war ich ja leider nicht im Büro. Nach dem Gießen der Topfpflanze werde ich mir die Hände waschen. Das mache ich immer so. Zum Glück habe ich ein Waschbecken in meinem Büro. Zum Glück habe ich überhaupt ein Büro. Und dann auch noch so ein schönes. Zum Glück kann ich nächstes Jahr wieder einen Aprilscherz machen. Vielleicht sage ich jemandem, dass seine Schnürsenkel auf sind. Auch ein richtiger Brüller. Zum Glück kann ich zum Lachen ins Büro und muss nicht in den Keller. Zum Glück habe ich BWL studiert.

Mittwoch: Geschmacksverstärker im Zebrano-Theater mit Frank Viehweg und mir als Gäste

Donnerstag: Couchpoetos im Lovelite mit mir als Gast

Samstag: Kantinenlesen mit u. a. mir

3. April 2017
Zum Glück habe ich BWL studiert