KURZGESCHICHTEN, KRITZELEIEN & KARTOONS

Frühaufsteher

Liebe Les”e*r*, liebè^r Leser`°´in!

An dieser Stelle möchte ich einmal zum wiederholten Male einen gleichzeitig kaum bekannten und dennoch weit überschätzten Autoren zitieren, ganz einfach weil mir persönlich, also dis is wirklich nur meine eigene, ganz bescheidene Meinung (ja!?) dis wie ein ziemlich guter Spruch (Ey, wirklich nur meine Meinung, ja!?) vorkam, den ich da gestern so rausgehauen habe. Der ging nämlich so: Jahrhundertelang, nee jahrelang lebte ich in einem Land vor unserer, nee jahrelang glaubte ich, hm und jetzt kam irgendetwas mit Schlafen oder Aufstehen – Ey, jetzt fällt mir der Spruch irgendwie nich mehr ein. So eine – dabei war der voll gut. Muss ich noch mal nachsehen, ob ich mir den irgendwo notiert habe. Ich meld mich dann einfach später noch mal. Könnte aber dauern, weil is irgendwie voll das Chaos hier bei mir auf dem Schreibtisch, hier häuft sich ja das Ganze – Iiieeh, was is denn das? Alter, dis lebt ja! Is das eklich! Ey sorry, ich muss jetzt mal, aber komm doch heute Abend in den Schokoladen, vielleicht ist mir bis dahin auch der Spruch wieder – Ach du Scheiße! So viele Beine? Und dahinten sind ja noch mehr von diesen tentakelartigen – Ey, ich dachte so viele Zähne passen gar nicht in einen – Gute Kiefermuskulatur, der Kollege, muss man schon sagen – Aua, dis muss doch jetzt wirklich nicht – Lass doch mal die Kaffeetasse an ihrem – Was soll denn das mit den Tentakeln um meinen Hals – Ey, ich wollte doch – Also, wie gesagt, ich melde mich dann zu einem späteren Zeitpunkt noch mal. Wahrscheinlich.


Heute 20 Uhr, Schokoladen: Liebe statt Drogen mit den Gästen Das Gestrüpp (?) und mir (hoffentlich!)

17. September 2019
Frühaufsteher